Archiv

Das Kreis- und Stadtarchiv besteht aus zwei selbständigen und voneinander abgeschlossenen Archiven: dem Stadtarchiv Itzehoe und dem Kreisarchiv Steinburg.

Das Itzehoer Stadtarchiv lässt sich bereits seit dem Jahr 1525 nachweisen. Das erste Mal geordnet wurde dieser Bestand Mitte des 18. Jahrhunderts. Zu den ältesten Dokumenten, die sich im Stadtarchiv befinden, gehören die Stadtgründungsurkunde und die Stapelrechtsurkunde aus dem Jahr 1260.

Online-Recherche Stadtarchiv

Die Geschichte des Kreisarchivs Steinburg ist wesentlich jüngeren Datums. Sie beginnt mit dem Jahr 1958. Durch die rege Sammeltätigkeit des ehrenamtlichen Archivars gehören zum Bestand des Archivs u.a. wertvolles Schriftgut der Dörfer, Kirchenspiele und Ämter, das teilweise bis in das 16. Jahrhundert zurückreicht.

Online-Recherche Kreisarchiv

Archivbestände

  •     Überlieferung der kommunalen Verwaltung im Amt Steinburg (17. Jh.-Ende 19. Jh.)
  •     Überlieferung der kommunalen Verwaltung im Kreis Steinburg (1867-1950)
  •     Überlieferung aus der Kreisverwaltung Steinburg (ab 1950)
  •     Überlieferung aus dem Gebiet des heutigen Kreises Steinburg (Sammelbestände: Schulen Gilden, Wasserwirtschaft, Vereine etc.) 
  • Urkundenbestand (1238-1400)
  • Stadtverwaltung Itzehoe (17. Jh.-heute)

Die über 14000 Einzeltitel umfassende regionalgeschichtliche Präsenzbibliothek wird ständig durch Kauf, Tausch oder Schenkung ergänzt. Ein Sammelgebiet ist Literatur von und über Schriftsteller/-innen aus dem Kreisgebiet. Erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist die gut ausgestattete genealogische Abteilung und die Abteilung der Schulbücher des 19. Jahrhunderts, die aus den Schulbibliotheken der aufgelösten Dorfschulen des Kreises stammen, sowie die Gesetzessammlungen.

Zum Bildbestand gehören historische Drucke, Aquarelle, Stiche, Zeichnungen, Dias und Fotos. Besonders zu erwähnen sind an dieser Stelle die 600 Filmnegativrollen des Itzehoer Fotografen Zachger aus der Zeit 1940 bis 1970, sowie die über 20.000 Glasplatten- und Filmnegative der Fotografenfamilie Martens aus Krempe, die die Zeitspanne zwischen 1890 und 1975 abdecken und die ca. 18.000 Postkarten umfassende Sammlung aus dem Kreisgebiet von Wolfgang Thomsen. 

Die zeitgeschichtliche Sammlung umfasst Plakate, Werbebroschüren, Lebensmittelkarten, Poesiealben, Zeitungsausschnitte, Schulhefte, … – kurz alles, was sich anderen Archivbeständen nicht zuordnen lässt, aber der Überlieferung wert ist.

Aufgaben des Archivs & Archivbenutzung

In der Öffentlichkeit spukt immer noch das Bild des Archivars, der als spitzweghafter Sonderling in verstaubten Gewölben mit spinnwebüberzogenen Folianten und uralten Pergamenten hantiert, um so Vergangenes der Vergessenheit zu entziehen.

Ganz abwegig ist diese Vorstellung nicht, denn die Aufgabe eines Archivars war ursprünglich die Verwahrung von Behörden- und Verwaltungsschriftgut, das zu rechtlichen und administrativen Zwecken für eine bestimmte Zeitspanne oder auf Dauer erhalten bleiben sollte.

Doch die Beschränkung der Institution „Archiv” allein auf amtliches Schriftgut gilt nicht mehr. Verwahrt und betreut wird heute das gesamte Schrift-, Bild- und Tongut, das als dokumentarischer Niederschlag der Tätigkeit staatlicher und nichtstaatlicher Einrichtungen, Verbände, Betriebe oder Einzelpersonen anwächst.

Neben der Übernahme, Auswahl und Betreuung der dem Archiv anvertrauten Materialien wird die Aufgabe, der interessierten Öffentlichkeit Zugang zu den meist schriftlichen Zeugen der Vergangenheit zu ermöglichen, zunehmend wichtiger. Nicht nur ein ausgewählter Kreis soll mit den Beständen eines Archivs arbeiten, sondern jeder Bürger und jede Bürgerin soll nach eigenem Interesse das Archiv benutzen können.

Die Benutzung des gemeinsamen Archivs des Kreises Steinburg und der Stadt Itzehoe ist unentgeltlich. Für Zeitungs- und andere Kopien sowie für Fotoreproduktionen werden Gebühren erhoben.

Für das Lesen von verfilmten Materialien stehen Lesegeräte zur Verfügung. Auch Kopien von Mikrofilmen und Mikrofiches können auf Bestellung angefertigt werden.

Interessierten Einzelpersonen oder Gruppen werden nach Absprache allgemeine Archivführungen oder auch thematisch gebundene Einführungen in das Archivmaterial angeboten.

Benutzungs- und Entgeltordnung
Die Benutzungsordnung und die Entgeltordnung für das gemeinsame Archiv des Kreises Steinburg und der Stadt Itzehoe finden Sie im Ortsrecht unter Punkt 5.2. und 5.3.

Kontakt & Öffnungszeiten

Gemeinsames Archiv des Kreises Steinburg und der Stadt Itzehoe (im Historischen Rathaus)

Verwahrung und Betreuung des gesamten Schrift-, Bild- und Tongutes, dass als dokumentarischer Niederschlag der Tätigkeit staatlicher und nichtstaatlicher Einrichtungen, Verbände, Betriebe oder Einzelpersonen anwächst.
Gebühren für Kopien und Fotoreproduktionen

Öffnungszeiten

Mittwoch 9.00-12.00 Uhr
Donnerstag 14.00-18.00 Uhr nur nach Terminabsprache