Vernetzungstreffen der Jugendvertretungsgremien

  • Aktuelle Nachrichten

Mitglieder des Itzehoer Jugendparlaments trafen sich mit ihren Amtskolleg*innen aus Bargteheide, Altenholz und Hohenlockstedt zum Starterseminar.

Nachdem im Jahr 2023 in vielen Städten und Gemeinden neue Kinder- und Jugendparlamente und -beiräte gewählt wurden, machten sich vier davon auf einen gemeinsamen Weg. Die Jugendvertretungsgremien der Städte Itzehoe und Bargteheide sowie der Gemeinden Altenholz und Hohenlockstedt vereinbarten das JuPa-Starterseminar 2024. 48 Stunden pralle Beteiligungspraxis mit gleichzeitig viel Begegnung und Spaß standen bei dem Treffen im Tagungshaus Jugendheim Lichtensee in Hoisdorf auf der Agenda. Wichtige Elemente waren das gegenseitige Kennenlernen als Grundlage für die folgende Netzwerkarbeit. Dann gehört natürlich auch ein bisschen Input zu Politik und Verwaltung ebenso dazu wie Kompetenzen in der Moderation und Präsentation. Highlight war dabei das Planspiel, in dem die Jungendparlamentarier*innen versuchten, eine Echtsituation zu lösen. Das ganze Seminar mündete dann in intensiven Planungen der Jugendgremien für die in aller Regel zweijährige Legislaturperiode.

Das Itzehoer JuPa will sich insbesondere mit der Digitalisierung an Itzehoer Schulen kümmern, aber auch die Medienkompetenz durch das Angebot eines Faktencheck-Briefkastens verbessern. Darüber hinaus soll die Sichtbarkeit des JuPas als Stimme der Itzehoer Jugend in Politik und Verwaltung verbessert werden. Die Teilnehmenden arbeiteten sehr intensiv, hatten jede Menge Spaß und versprachen sich gegenseitig, in Verbindung zu bleiben und gemeinsam für noch mehr Jugendbeteiligung zu kämpfen.

Das Seminar wurde konzipiert und veranstaltet vom Kinder- und Jugendbüro Itzehoe und finanziell gefördert durch die „Gemeinschaftsaktion Schleswig-Holstein – Land für Kinder“, die die Hälfte der Unterbringungs- und verpflegungskosten übernahm.

Die „Gemeinschaftsaktion Schleswig-Holstein Land für Kinder“ ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Kinderhilfswerkes e.V. (Berlin) und des Landes Schleswig-Holstein. Nähere Infos hierzu unter Deutsches Kinderhilfswerk e.V. - Projektantrag: Vorlagen und Richtlinien | Deutsches Kinderhilfswerk (dkhw.de)

Die Seminar-Teilnehmenden halten ein Transparent mit der Botschaft "Everyone can change the World".
Erstes Kennenlernen: Bei dem Starterseminar der Jugendvertretungen ging es um Beteiligungspraxis und die Vernetzung untereinander.
Logo der Gemeinschaftsaktion Schleswig-Holstein – Land für Kinder
Finanzielle Förderung: Die "Gemeinschaftsaktion Schleswig-Holstein – Land für Kinder" hat sich an den Seminarkosten beteiligt.
Alle Nachrichten